Sonne bewegt – Verkehrshaus der Schweiz und frontwork communication auch

Die Kampagne «Sonne bewegt» ist schweizweit zu sehen. Und sie bewegt ganz offensichtlich, denn die Sonderausstellung «Sonne bewegt» im Verkehrshaus der Schweiz, Luzern, erfreut sich grossem Zulauf. Wen wunderts, faszinieren doch die Themen, denen sich die Sonderausstellung annimmt, genauso wie die Ausstellungsobjekte, mittels deren Fragen wie unter anderem «Wie weit reicht der Solarstrom vom Verkehrshaus-Dach?», «Was hat Segeln mit Sonnenenergie zu tun?» oder «Wie verwandelt man Sonnenlicht in Strom?», beantwortet werden. Für die Kreation des Keyvisuals und die Entwicklung der kommunikativen Leitidee beauftragte das Verkehrshaus der Schweiz die frontwork communication ag (fw-c). Dies nicht zuletzt aufgrund des fundierten Know-hows vo fw-c im Bereich der Energiepolitik und hier wiederum insbesondere auf den Gebieten der Energieproduktion und der Energieversorgung. Kommt hinzu, dass frontwork communication immer wieder mit erfolgreichen Ausstellungslösungen, Stichwort Energy-Contact, für Aufsehen sorgt. Übrigens, die beiden Energy-Contact-Container werden vom 11. September bis 30. September im Rahmen der Sonderausstellung «Sonne bewegt» im Verkehrshaus der Schweiz zu sehen und zu erleben sein. «Sonne bewegt» – noch bis zum 21. Oktober im Verkehrshaus der Schweiz, Luzern. Sie interessieren sich für nicht alltägliche Kommunikationslösungen und -auftritte? Ruedi Huber, erreichbar unter Tel. 052 245 16 60 oder unter ruedi.huber@fw-c.ch, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

» zurück zum Archiv