die werke im TV-Talk

Im Sommer 2010 beauftragte der Walliseller Energieversorger, die werke, die frontwork communication ag (fw-c) mit der Kreation und Umsetzung einer Ökostromkampagne. Dies mit dem Ziel, möglichst viele Stromkundinnen und -kunden zum Umstieg auf den Bezug von erneuerbaren Energien zu bewegen. Zum Abschluss der erfolgreichen Kampagne organisierte die fw-c einen TV-Talk mit namhaften Gesprächsteilnehmern. 

Zum Thema «Energieproduktion und -versorgung Schweiz – aus welcher Quelle fliesst die Zukunft?» trafen sich folgende Fachleute zum Gespräch:

  • Heinz Karrer, CEO Axpo Holding AG, Baden
  • Marianne Zünd, Bundesamt für Energie, Leiterin Kommunikation, Bern
  • Gian-Luca Bona, ETH-Professor und Direktor der Empa, Dübendorf
  • Markus Attiger, Geschäftsführer die werke versorgung wallisellen ag, Wallisellen

Mit diesen kompetenten Personen gelang es der fw-c, eine Runde von bedeutenden Akteuren der Schweizer Energiebranche an einen Tisch zu bringen. Die Runde beleuchtete die Komplexität der Energiepolitik sowie der Energieversorgung – je nach Interessenslage – aus ganz verschiedenen Perspektiven und leistete damit einen wichtigen Beitrag an die derzeit hochaktuelle Diskussion rund um das Thema Energie.

Der TV-Talk wird im April 2011 auf ZüriPlus sowie auf Televista ausgestrahlt. Falls auch Sie komplexe Themen auf überraschende und effektive Weise kommunizieren und so vermehrt Transparenz schaffen möchten, so steht Ihnen Ruedi Huber, erreichbar unter Tel. 052 245 16 60 oder unter ruedi.huber@fw-c.ch jederzeit gerne zur Verfügung.

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

» zurück zum Archiv